Page 7 - Spielmittel_4_2018
P. 7

Drei realistische Sounde ekte und ein Zweilicht-Signal untermalen die Fahrt. Insgesamt sechs „Gänge“ kennt der schlaue Zug, drei Geschwindigkeiten vorwärts und noch einmal so viele rück- wärts. Volle Kontrolle garantiert stets der kabellose „Märklin Power Control Stick“, ein wirklich altersgerechtes Steuergerät, dessen Funktionen auch Kindergartenkinder schnell verinnerlicht haben. Der Stick beherrscht zwei ver- schiedene Funkfrequenzen und kann dadurch zwei Eisenbahnen gleichzeitig lenken.
Anders als bei normalen H0-Bahnen kommt die Energie dafür nicht aus einem Trafo. Damit die Jüngsten nicht mit der Steckdose hantieren müssen, holt sich Märklin my world den Strom kindersicher aus Akkus. Das Aufladen via Ladekabel können dann die Eltern
übernehmen. Die komplette Elektronik ist im Inneren der einen Lok unzugäng- lich für die Kinder geschützt.
Für den Transport der Passagiere ist die zweite Lok zuständig: Ihr Dach lässt sich abnehmen, wodurch die Kinder die Sitze ins Spiel einbeziehen können. An- einander gekoppelt werden die Loko- motiven einfach mit Hilfe einer Magnet- kupplung, die ganz ohne filigrane Verbindungshäkchen auskommt – so flutscht das An- und Abdocken richtig intuitiv. Wer möchte, erweitert die Hoch- bahn nach Belieben mit separat erhält- lichen Ergänzungs-Schienen. Der Air- port Express holte dieses Jahr eine Nominierung für den Verbraucherpreis „Das Goldene Schaukelpferd“ in der Kategorie „Spiel und Technik“.
Das Tor zum Rest der Welt
Alle Wege führen – zumindest beim Airport Express – zum Flughafen, den der Zug entweder über seinen hochge- legten Streckenabschnitt oder ebener- dig ansteuert – die Kinder entscheiden selbst, wie sie ihn integrieren. Schon das Zusammenbauen macht Spaß und geht der Zielgruppe ab drei Jahren
Alters- | unverbindliche Preisempfehlungen:
ab 3 Jahren; Startpackung Airport Express 89,99 €, Flughafen 39,99 € (jeweils inkl. Batterien)
leicht von der Hand, allenfalls beim Auf- kleben der Dekors ist Mamas oder Pa- pas Unterstützung hilfreich. Wie bei der Eisenbahn beleben auch hier batterie- betriebene Licht- und Sounde ekte das Geschehen. Hoch oben im Tower sor- gen aufmerksame Fluglotsen für rei- bungslose Starts und Landungen. Ein Flugzeug ist gleich dabei und steuert eines der beiden Gates an, wo die Pas- sagiere über rote Tunnels direkt ins Ter- minal gelangen.
Ein Tipp für noch mehr kreative Mög- lichkeiten: Das „Creatix“-Straßensys- tem von Märklins Schwestermarke Ma-
Märklin my world in Bewegung:
jorette lässt sich nahtlos an den Flughafen anschließen und bezieht so auch Autos in die Spielwelt ein.
www.maerklin.de/myworld
259|| SPIIELMIITTEL 45//20184


































































































   5   6   7   8   9