Page 30 - Spielmittel_4_2018
P. 30

SPIELMITTEL KINDERSPIELE VON EXPERTEN GETESTET
Alles zum Thema Spiele auf: www.spielbox.de
Tschu-tschu, kleine Eisenbahn
Alles was ihnen Spaß macht, finden Kinder in „Tschu-tschu, kleine Ei- senbahn“ wieder. Da geht es zum Eisessen, auf den Spielplatz, ins Freibad oder in den Zoo. Und wie kommt man dorthin? Mit dem Zug natürlich!
Jeder Lokführer wählt zu Beginn einen der vier Zielorte aus. Hierhin möchte er so viele Besucher wie möglich bringen. Diese stehen bunt gemischt an den vier Bahnsteigen bereit. Auf den Fahr- gast-Plättchen ist mal nur eine Person abgebildet, mal sind es mehrere, mal ist es ihnen egal, wohin sie reisen, mal ha- ben sie spezielle Vorstellungen. Wel- chen Bahnsteig der Zugführer anfahren darf, bestimmt der Würfel, der zu Beginn jeder Runde eine der drei farbigen Wei- chen verstellt und dadurch immer genau ein Gleis freigibt. Auf dieser Strecke macht der Holzzug seine Runde und lädt am Bahnhof das oberste Fahrgast- plättchen ein. Ist das eigene Ziel bei den angezeigten Symbolen? Dann liefert die Eisenbahn die Passagiere dort ab. An- dernfalls darf der Lokführer entschei- den, zu welcher Station eines Mitspie- lers er sie bringt. Sobald alle Fahrgäste am Ziel sind, wird nachgezählt, wer die meisten Besucher hat: Spielplatz, Zoo, Freibad oder Eissalon?
„Tschu-tschu, kleine Eisenbahn“ fes- selt nicht unbedingt bis ins hohe Grund- schulalter, und auch bei jüngeren Kindern
Cookies
entstehen gegen Ende einer Partie durchaus Längen. Ein paar Fahrgäste weniger würden dem Spannungsbogen durchaus guttun. Der als Wimmelbild ge- staltete Spielplan ist dagegen ein Volltref- fer, und mit der lebensnahen themati- schen Einbettung können sich Vorschüler sehr gut identifizieren.
„Tschu-tschu, kleine Eisenbahn“
(Haba) von Felix Beukemann; für 2–4 Kinder ab ca. 3 Jahren; Spieldauer: ca. 10 Minuten; Preis: ca. 25 €.
Kekse! Selten findet ein Thema bei Alt und Jung, männlich und weiblich so universellen An- klang wie in diesem Fall. „Cookies“ hat mit seiner Geschichte, der bunten Ge- staltung und dem 3D-Backofen unbe- streitbar einen hohen Au orderungs- charakter.
Den Ofen zusammenzusetzen, erfor- dert anfangs etwas elterliche Hilfe. Spä- ter können Kinder den Aufbau auch al- leine bewältigen. Wenn das Equipment steht, geht es los. Der aktive Keksbä- cker würfelt und führt anschließend eine von drei möglichen Aktionen aus: Mit Kekssymbolen kann man Plätzchen der angezeigten Form auf ein Blech legen –
28 | SPIELMITTEL 4/2018


































































































   28   29   30   31   32