Page 26 - Spielmittel_4_2018
P. 26

Rush Hour in der Ameisenstadt
Morgens auf der Stadtautobahn oder kurz vor Weihnachten in der Fußgänger- zone – wenn es irgendwo zugeht wie in einem Ameisenhaufen, meint man da- mit größtmögliche Betriebsamkeit. Die Ameisen selbst haben den Bogen raus, wie man zu Tausenden durcheinander-
Alters- | unverbindliche Preisempfehlung:
Ab 7 Jahren | ca. 27 €
Alles zu „MiniCity“ auf der Piatnik-Homepage:
LECKERBISSEN FÜR DIE GRAUEN ZELLEN
Bei den 48 farbenfrohen Kugeln des neuen Strategiespiels „Coll- ecto“ von HCM Kinzel fühlen sich manche Eltern bestimmt an die Kaugummi-Automaten aus ihrer Kind- heit erinnert: In himmelblau, rot, gelb, grün, orange und violett glänzen sie wie süße Zuckermurmeln. Eine ruhige Kugel schieben Kinder ab sieben Jahren mit ihnen aber nicht, denn um bei „Collec-
Alters- | unverbindliche Preisempfehlung:
ab 7 Jahren | 17,95 €
to“ zu gewinnen, müssen sie ihr Oberstübchen richtig anstrengen. Die Kugelreihen wollen so verscho- ben werden, dass mindestens zwei Kugeln derselben Farbe nebeneinan- der liegen; scha t ein Spieler das, darf er die zueinander passenden Mini-Bälle einsammeln. Sind die Kin- der am Zug, schieben sie eine Reihe horizontal oder vertikal so weit übers Spielfeld, bis die vorderste Kugel an
eine andere Kugel anstößt oder die vorderste Ku- gel auf dem letzten Feld vor dem Spiel- feldrand ankommt. Jeder Zug lässt das
Spielfeld anders aussehen, die mög- lichen Optionen werden immer weniger. Wer am Ende die meisten Kugeln er- spielt hat, ist der Sieger.
www.hcm-kinzel.de
wimmeln kann und trotzdem jeder sei- nen Weg findet. Im neuen Familienspiel „MiniCity“ von Piatnik nehmen die Au- toren Teodoro Mitidieri und Leo Colovini Kinder ab sieben Jahren mit in solch eine wuselnde Ameisen-Metropole. Durch das Aneinanderreihen von Karten bilden die Spieler eine unterirdische Ameisenstraße, auf der die schwer mit Futtersteinen beladenen Arbeiter zu den farblich passenden Vorratskammern ei- len. Während des eigenen Zuges dürfen die Kinder eine Bewegungs-
karte ausspielen, eine Amei- senfigur ziehen und am Ziel- ort die Nahrung entladen. Wer die richtigen Kärtchen zur Hand hat, kommt dabei am schnellsten voran, ver- staut all seine Vorräte und darf sich am Ende zum König oder zur Königin des Insek-
tenstaates krönen lassen. Eine „MiniCity“-Spielvariante erlaubt es, bei Zügen ohne abgelegte Futtersteine „Freundschaftspunkte“ zu sammeln; die können dann ausgegeben werden, um einem Mitspieler Vorteile zu gewähren. Das ist eine nette Geste, entspricht aber auch einer Weisheit, mit der Ameisen auf die Welt kommen: Am stärksten sind sie gemeinsam.
www.piatnik.com
24 | SPIELMITTEL 4/2018
„Collecto“ im Onlineshop von HCM Kinzel:


































































































   24   25   26   27   28