Page 3 - Demo
P. 3

Liebe Leser,
die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür, und WM-Zeit ist auch Grillzeit. Da- her möchten wir diese Zeilen dazu nutzen, ein paar nützliche Tipps zum Brutzeln mit umhertollenden Steppkes zu geben. Die Initiative Paulinchen e.V., die sich für brand-
del. Zum kippsicher und windgeschützt aufgestellten Grill sollten Kinder immer zwei bis drei Meter Abstand halten und nicht beim Anfeuern oder Bedienen helfen. Die Glut darf nie unbeaufsichtigt gelassen werden. Gerät das Feuer doch mal außer
nicht in geschlos-
senen Räumen ste-
hen, um die Bildung giftiger Gase zu ver- meiden. Wer am Strand grillt, sollte heiße Kohlen nie im Sand vergraben, denn sie bleiben dort noch tagelang heiß und kön-
nen buddelnde Kinder ver- brennen. Einweggrills sind mit Wasser zu löschen, in- klusive des Sands darunter. Einige Tipps erklären sich von selbst, doch gerade an die Löschhilfen oder heiße Kohlen im Strandsand denkt vielleicht nicht jeder. Schließlich sollen nur das Grillgut und nicht die Gäs-
te knusprig werden.
Doch genug Pragmatis-
mus, der Sommer ist ja hauptsächlich dazu da, Spaß zu haben. Wozu die Fußball-Euphorie – Deutschland ist immerhin Titelverteidiger – Spiel- zeughersteller inspiriert
hat, verraten wir ab S. 18. Außerdem ha- ben wir uns wieder erkundigt, was es Neues in Freizeitparks zu erleben gibt, be- richten vom Engagement der Biene Maja für den Schutz ihrer Artgenossen und fei- ern mit zwei bekannten Spielwarenfirmen runde Geburtstage.
Einen unbeschwerten Sommer und viel Freude am Lesen wünscht Ihnen
Ihre Spielmittel-Redaktion
v
v
,
e
e
r
r
l
l
e
e
t
t
z
z
t
t
e
K
e
K
i
i
n
n
d
d
e
e
r
e
r
e
i
i
n
n
s
s
e
e
t
t
weist darauf hin, dass bei Grillunfällen der Nachwuchs besonders gefährdet ist, weil er auf Augenhöhe mit dem Brenngut steht. In Rücksichtnahme auf Kinder, aber auch auf alle anderen Anwesenden, sollte man auf flüssige Brandbeschleuniger wie Spiritus oder Benzin verzichten, da es mit diesen immer wieder explosionsartige Ver- pu ungen gibt. Stattdessen empfehlen sich feste Grillanzünder aus dem Fachhan-
Kontrolle, löscht man brennendes Fett kei- nesfalls mit Wasser, sondern durch Abde- cken – gewissenhafte Grillmeister haben dazu stets einen Eimer mit Sand, eine Löschdecke oder einen Feuerlöscher pa- rat. Damit die Kleinen nicht versucht sind, nach dem Essen in der Glut herumzusto- chern, sollte sie ihrem Zugri  entzogen werden, bis die Kohlen völlig kalt gewor- den sind; allerdings darf der Grill dazu
z
z
t
t
,


































































































   1   2   3   4   5