Page 33 - Demo
P. 33

„PANIC MANSION“ VON BLUE ORANGE / ASMODEE
Es hat schon seine Gründe, warum alten Herrenhäusern gern Spukge- schichten angedichtet werden. Da knarzt es auf dem Jahrhunderte alten Dachboden, der Kohlenkeller ist voller dunkler Ecken, und der letzte Besitzer soll ein ganz seltsamer Kauz gewe- sen sein, der eines Tages plötzlich wie vom Erdboden verschwand. In „Panic Mansion“, einem neuen Kinderspiel des Asmodee-Partners Blue Orange, wagen sich zwei bis vier mutige Aben- teurer ab sechs Jahren in ein Geister-
und
f gt nur, wenn die richtigen Geister, Schlangen, Spinnen und anderen Spielelemente in einem bestimmten Zimmer landen. Die Kinder sind hier zwar die „unschul- digen“ Protagonisten, sorgen aber selbst dafür, dass die Wände wackeln, indem sie das dreidimensionale Spiel- brett kippen und schütteln, um die Ob- jekte in den gewünschten Raum zu bugsieren. Wem dies zuerst gelingt, der gewinnt. Nach und nach stei-
Der „Panic Mansion“-Trailer
(mit englischen Untertiteln) auf YouTube:
h
un
ha
au
a
,
s
h
u
au-
e
n.
e
e
e
i
n
us
s,
, i
in
n d
dem
m G
Gä
na
n
än
an
a
ns
n
se
de
d
eh
er
e
ha
r l
r
i
au
li
ut
ie
eg
e
t u
ge
g
.
en
nd g
n
n
gute La
n
he
nd
ne
e n
na
ah
e be
ei
iei
in
sen: In Asmodees „Panic Mansion“ will ein
Spukhaus mit Balance und Feingefühl von seinem Fluch befreit werden
gern zusätzliche Gespenster den Schwierigkeitsgrad.
Geisterjäger im Vorschulalter müssen ihr ganzes Geschick aufbringen, damit die Anti-Fluch-Formel aufgeht. Noch stimmungsvoller wird „Panic Mansion“, wenn abends nur der Tisch erhellt ist und es draußen vielleicht sogar gewit- tert. Lässt Papa dann im dunklen Flur eine Kette rasseln, ist das Gelächter umso größer, wenn der Spuk au iegt.
www.asmodee.de
V
Vo
on
n a
al
ll
l
e
e
n
n s
s
ü
üße
n G
G
Ge
e
eis
st
te
e
ern
n be
e
s
se
e
es
ss
Nachts ertönen aus dem alten  d
de
e
er
r F
F
Fl
l
uc
c
ch ge
eb
broch
hen w
wer
rd
de
en, d
d
d d
e
e
e
er
a
auf
Gemäuer auf dem Hügel ko-
mische Geräusche, und so neh- men sich die Dorfbewohner ein Herz, um dem Rätsel auf den Grund zu ge- hen. Kaum haben sie das Anwesen be- treten, fängt der Boden an, zu wanken, und sämtliche Möbel rutschen von einem Zimmer ins andere. Um das pa- ranormale Treiben zu beenden, muss
Alters- | unverbindliche Preisempfehlung:
Ab 6 Jahren | ca. 30 €;
Autoren: Asger Harding Granerud und Daniel Skjold Pedersen
as
dem Haus lastet – und da
ng
s g
ge
el
li
in
2391 | SPIELMITTEL 51/20184
   31   32   33   34   35