Page 28 - Demo
P. 28

„Puste Party“ von Hasbro ist wo- möglich das ultimative Partyspiel für Geburtstagskinder und alle, die viel zu gern Kerzen ausblasen, um es nur einmal im Jahr zu machen. Reihum versuchen ein bis vier Spieler ab vier Jahren, alle fünf Kerzen auf der elek- tronischen Torte auszupusten, bevor die „Happy Birthday“-Musik stoppt. Doch die schelmischen Flammen fla- ckern immer wieder auf, und so muss weiter gepustet werden. Wer den
längsten Atem und die schnellsten Re- aktionen hat, schaltet die nächste Schwierigkeitsstufe frei und verdient sich die Siegermelodie. Der für „Puste Party“ empfohlene Preis liegt bei 27,99 €.
www.hasbro.de
Kekse backen Kinder fast genauso so
gerne, wie sie sie essen. Beim neuen
Spiel „Cookies“ von HUCH! arbeiten
sie dabei zusammen: Zwei bis vier
Konditoren ab fünf Jahren füllen ge-
meinsam das Backblech mit leckeren   echtes Keksrezept für wirkliche Sternen, Blumen, Herzen und runden      Gaumenfreuden beigelegt. Die Keksen. Der Würfel zeigt an, ob man   Preisempfehlung liegt bei 29,99 €. die Teig-Delikatessen aufs Blech le-
gen, Streusel über sie streuen oder            www.hutter-trade.com sie direkt vernaschen darf. Allerdings
soll pro Blech nur eine Kekssorte in den Ofen, und gebacken wird erst, wenn überall Streusel drauf sind. Der Anleitung hat Autor Hartmut Kommerell auch ein
Vorhang auf für Patschehändchen
Von drei Autoren, die sich mit ihren Kinderspielen schon viele Preise verdient haben, stammen zwei der witzigsten Neuheiten im Spieleprogramm von Ra- vensburger. Schon für Eineinhalbjährige haben sich Inka und Markus Brand das „Bauernhof-Theater“ ausgedacht, in des- sen Kulissen die Kleinsten dem Bauern und seiner Frau bei der Arbeit auf ihrer
Farm helfen. Vor dem Bauernhaus mit Garten oder einem Kornfeld
Alters- | unverbindliche Preisempfehlung: „Monsterstarker GlibberKlatsch“ ab 5 Jahren | ca. 25 €, „Bauernhof- Theater“ ab 1,5 Jahren | ca. 14 €
tummeln sich 19 „Darsteller“, die
sich zur Au ührung in den Boden stecken lassen. Zusammen mit
den Eltern entdecken die Kinder
die Namen von Schwein, Kuh
und Hund, welche Geräusche sie
von sich geben und was sie auf
dem Bauernhof tun. Verschie-
dene Spielvarianten regen zum Sprechen und Erzählen an. Ältere
Kinder nutzen die Motivkarten,
um sich Bilder zu merken und mit
den Einzelteilen nachzubilden.
So vergrößern sich Wortschatz und motorisches Geschick von selbst.
Kai Haferkamp lässt auf dem Spiel- tisch freche Glibbermonster los: In „Monsterstarker GlibberKlatsch“ ziehen sie durch die Stadt und klatschen die Bürger mit ihren klebrigen Händen ab.
Spieler ab fünf Jahren schlüpfen in die Rolle der Monsterchen und versuchen
Ravensburger auf Facebook:
gleichzeitig, mit ihren elastischen Glibberarmen die Karte jenes Einwohners zu erwischen, auf den der Drehpfeil zeigt. Landen zwei Hände auf demselben Ziel, ist Fingerspitzengefühl gefragt, sie vor- sichtig wieder voneinander zu lösen, ohne dabei den Kürzeren zu ziehen.
www.ravensburger.de
26 | SPIELMITTEL 1/2018


































































   26   27   28   29   30