Page 24 - Demo
P. 24

DIE ROLLYDIGGER-SERIE VON ROLLY TOYS
Ich und mein Bagger – eine dicke Freundschaft
Wenn junge Leute einander mit „Di- cker“ – gesprochen mit weichem „g“ – begrüßen, meinen sie damit „Kumpel“. Die Nähe zum englischen „Digger“ – was „Bagger“ bedeutet – ist zwar ein Zufall, aber sie passt wie die Faust aufs Auge, weil kleine Bauunterneh- mer in ihrem knu gen „rollyDigger“- Aufsitzbagger von rolly toys auch ei- nen treuen Spielgefährten gewinnen.
Es sind tatsächlich dicke Freund- schaften, die zwischen Kindern und ihrem Arbeitsgerät entstehen – vorausgesetzt, es macht so viel Spaß wie ein rollyDigger. Die Produktfamilie gibt es im Sortiment des fränkischen Herstellers rolly toys schon länger, doch waren die Bagger, die zugleich einen Fahrersitz doubeln, bisher auf Rollen unterwegs. Jetzt gibt es einen neuen Kollegen: Er besteht wie seine Ver- wandten aus praktisch unverwüst- lichem Kunststo , ruht aber auf drei sta- bilen Standfüßen. Damit eignet er sich bestens für stationäre Baggerarbeiten zum Beispiel im heimischen Sandkas- ten. Mit einem Gewicht von 2,6 kg ist
Jahren mit ihren Beinen ab. Den Bag- gerarm lenken sie über zwei Hebel und lassen ihn weit nach vorne greifen. Hat die Schaufel mit ihren Zähnen genug Sand aufgenommen, wird der Ausleger eingeklappt und mit einem weiteren He- belchen in der oberen Position arretiert – so geht die Fracht nicht durch verse- hentliches Kippen verloren. Nun kann sich der Bagger einmal rund um die ei- gene Achse drehen und das Material am Zielort abladen. Das funktioniert ge- nau wie bei den hubraumstarken Boli- den auf einer echten Baustelle und weckt Lust darauf, die Welt nach den eigenen Vorlieben zu gestalten.
Skandinavien lässt grüßen
Schon allseits beliebt sind die vierräd- rigen rollyDigger-Aufsitzbagger außer in grün und rot auch mit den Original-Mar- kenlogos und -farben der amerika- nischen Hersteller Caterpillar und New Holland. 2018 stößt ein prominenter Li- zenzgeber aus Schweden dazu: Den Namen Volvo kennt man nicht nur für exquisit designte Autos, sondern auch für Omnibusse, Lastwagen – und Bau-
Leichter und stationär: Den rollyDigger gibt es jetzt auch mit standfesten Stützen statt Rollen
der stehende rollyDigger leichter als die Rollvarianten mit 4,1 kg, weshalb er sich noch etwas einfacher tragen lässt.
Bei der Konstruktion des roten Erdbe- wegers kam eine ebenso ausgeklügelte Hebelmechanik zum Einsatz wie bei den bewährten Rollbaggern. Die vier Buchstaben sicher auf der Führerkabine vor dem Auspu rohr geparkt, stützen sich Bauarbeiter zwischen drei und fünf
So kennen ihn Kinder schon bisher, den mobilen rollyDigger auf vier Rädern
22 | SPIELMITTEL 1/2018























































































   22   23   24   25   26