MailAdminSpielzeugbranche aktuell

Seit 1980 ist der "BRANCHENBRIEF INTERNATIONAL - Spielzeugbranche aktuell" der Informationsdienst der Spielwarenbranche, bekannt unter dem Kürzel "BB". In konzentrierter Form bietet der "BB" topaktuelle Meldungen, Nachrichten, Kommentare und Hintergrundinformationen für alle Entscheidungsträger der deutschsprachigen Spielwarenbranche weltweit.

Branchenbrief aktuell

Sie lesen hier nur einen kleinen Auszug aus unserer Printausgabe.
Zum Kennenlernen bieten wir Ihnen ein kostenloses Schnupper-Angebot.

Übersicht
22.06.18: Hasbro schließt Power-Rangers-Kauf ab
22.06.18: Modelleisenbahn Gruppe mit neuer Geschäftsführung
24.05.18: Spin Master wirft Mattel Patentverletzung vor
24.05.18: Hape expandiert mit eigenen Läden
26.04.18: Revell mit neuem Eigentümer


Ältere  Meldungen

Hasbro schließt Power-Rangers-Kauf ab

22.06.18: Hasbro gab bekannt, dass es die bereits angekündigte
Übernahme der Power Rangers und anderer
Entertainment Assets von Saban Properties
abgeschlossen
hat. Die Transaktion wurde durch eine
Kombination aus Bargeld und Aktien im Wert von 522 Millionen
US-Dollar finanziert. Hasbro zahlte Saban Brands bereits 22,25
Millionen Dollar gemäß dem von den Parteien im Februar
2018 angekündigten Master-Toy-Lizenzvertrag, der
2019 beginnen sollte. Diese Beträge wurden auf den
Kaufpreis angerechnet. Nach Abschluss der Transaktion zahlte
Hasbro 131,23 Mio. US-Dollar in bar, und 25 Mio. US-Dollar
wurden auf ein Treuhandkonto eingezahlt. Weitere 75 Millionen
Dollar werden am 3. Januar 2019 gezahlt. Diese Zahlungen
werden in der Bilanz der Gesellschaft durch Barmittel finanziert.
Darüber hinaus gab das Unternehmen 3.074.190 Hasbro-
Stammaktien
im Wert von 270 Millionen US-Dollar an
Saban Properties aus. Die Transaktion, einschließlich
immaterieller Abschreibungen, soll voraussichtlich keine
wesentlichen Auswirkungen auf die Ertragslage von Hasbro im
Jahr 2018 haben.
"Mighty Morphin Power Rangers" wurde 1993 von Haim
Saban
gegründet und wurde schnell zu einem
Phänomen der Popkultur. Heute sind die Power Rangers eine
der am längsten laufenden Kinder-Live-Action-Serien der
Fernsehgeschichte mit fast 900 produzierten Episoden. Die TV-
Serie, derzeit in ihrer 25. Staffel mit "Power Rangers Super Ninja
Steel", und Spielfilme folgen den Abenteuern einer Gruppe
gewöhnlicher Teenager, die sich in Superhelden verwandeln und
die Welt vor dem Bösen retten. Sabans Power Rangers sind
derzeit in 150 Märkten auf der ganzen Welt unterwegs und
werden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die ersten Power-
Rangers-Produkte von Hasbro werden im Frühjahr 2019
erhältlich sein. Als Teil der Transaktion erwarb Hasbro die
Anteile von Saban Properties an mehreren weiteren
Unterhaltungsthemen, darunter My Pet Monster,
Popples, Julius Jr., Luna Petunia und
Treehouse Detectives.

Modelleisenbahn Gruppe mit neuer Geschäftsführung

22.06.18: Die Modelleisenbahn Gruppe (Marken: Roco,
Fleischmann
) bekam Anfang Juni eine neue operative
Geschäftsführung
. Tassilo Gruber und Rupert
Schiefer
stehen an der Spitze der Modelleisenbahn GmbH
mit Unternehmen in Österreich, Deutschland, Rumänien,
Slowakei und Vietnam. In der aktuellen Phase des Umbaus
seien deren Fähigkeiten besonders gefragt. Die Bereinigung der
Strukturen in Europa und der Ausbau des neuen Werkes in
Vietnam stünden dabei im Mittelpunkt. Gruber (61) ist
Betriebswirt und seit 30 Jahren in führenden
Managementfunktionen tätig. Unter anderem war er bei KTM,
Silhouette International und bei Pollmann International im
Einsatz. Er ist in der Modelleisenbahn Gruppe für Vertrieb,
Marketing, Finanzen und Administration zuständig. Schiefer (53)
arbeitete mehr als 30 Jahre für den finnischen Amer-Konzern,
unter anderem als Vice President Distribution, Transportation
und Supply Chain. Danach war er COO eines international
agierenden österreichischen Mittelständlers. Er ist für die
Produktion und das Supply Chain Management
der gesamten Modelleisenbahn Gruppe zuständig. Beide
Geschäftsführer zeichnen gemeinsam für Strategie und Budget
verantwortlich. Die beiden bisherigen Manager Gerhard
Joiser
und Johann Stopfner würden die
Modelleisenbahn Gruppe auf eigenen Wunsch verlassen, ihr
aber auch in Zukunft zur Verfügung stehen, betonte das
Unternehmen.

Spin Master wirft Mattel Patentverletzung vor

24.05.18: Der kanadische Spielzeughersteller Spin Master hat vor
dem Bezirksgericht Kalifornien Klage gegen seinen US-
Konkurrenten Mattel erhoben. Es geht um den Verkauf
und die Vermarktung eines Spielzeugs, das Mattel unter dem
Namen "Mecard" herausgegeben hat. Laut Spin Master
verletzen die "Mecard"-Spielzeuge die Patente des
Unternehmens. Spin Master fordert Schadensersatz
und beantragt eine Unterlassungsverfügung. Spin Master wirft
Mattel vor, die patentierte Technologie des Unternehmens in
seine Mecard-Spielzeuge integriert zu haben, um dynamische
Spielzeug-Transformationen zu schaffen. Mattel soll
2016 durch eine ausländische Gesellschaft eine Beteiligung an
Sonokong Co Ltd erworben haben, einem
Unternehmen, das die angeblich patentverletzenden Mecard-
Spielzeuge für Mattel lizenziert. Sonokong ist ein ehemaliger
koreanischer Vertreiber von Spin Masters "Bakugan"-
Spielzeugen. Spin Master hat bereits ein positives Urteil in
Bezug auf Patentverletzung gegen einen US-Wiederverkäufer
vom US-Bundesgericht erhalten. Der US-Prozess folgt auf drei
weitere Patentklagen, die in Zusammenhang mit der Bakugan-
Technologie und Mecard-Spielzeugen stehen und 2017 in
Kanada, Mexiko und Australien gegen Mattel eingereicht
wurden. Spin Masters Klagen gegen Mattel gehen drei weitere
Patentrechtsklagen, die in Zusammenhang mit der Bakugan-
Technologie von Spin Master erhoben wurden, voraus. Diesen
Klagen zufolge, die in den USA, in Kanada und in
Großbritannien eingereicht wurden, soll die mit China
verbundene Alpha Group Spin Masters Patente durch
die Herstellung und den Verkauf ihrer "Screechers
Wild
"-Serie transformierbarer Spielzeuge verletzt haben.

Hape expandiert mit eigenen Läden

24.05.18: Der deutsche Spielwarenhersteller Hape hat am die
Beteiligung an über 180 Retail Stores von EurekaKids
bekanntgegeben. EurekaKids betreibt bisher über 180
Einzelhandelsgeschäfte überwiegend in Spanien, teils in
Eigenhand, teils in Franchise. Die Hape Holding AG plant, die
Anzahl der Stores in den nächsten sieben Jahren auf 1.000
Einzelhandelsgeschäfte zu erhöhen
. Dabei handelt es sich
um Standorte in Südeuropa, Osteuropa, Asien und Südamerika.
Zusätzlich sucht das Unternehmen für das Sortiment von Hape
und EurekaKids derzeit nach insgesamt 2.500 Shop-In-Shop
Partnern
, davon 1.000 in Nordamerika, 1.000 in Japan,
Korea und Australien sowie 500 in Deutschland, Frankreich und
Großbritannien. Auch im Zuge dessen lädt die Hape Holding AG
sämtliche Einzelhändler dazu ein, über ein Wochenende im
September/Oktober eine Bildungsreise nach Spanien
anzutreten, bei der einige Stores sowie das neue Shop-In-Shop
Konzept vorgestellt werden sollen. Die Workshops werden von
CEO und Gründer Peter Handstein geleitet. Die
begrenzten Plätze mit geringer Eigenbeteiligung werden bei
Auftragsabschluss wiederum gegengerechnet. Die Auslieferung
der Shop-InShop Systeme ist ab Februar 2019 geplant.

Revell mit neuem Eigentümer

26.04.18: Im Zuge des Restrukturierungsverfahrens vor dem zuständigen
US-Gericht in Delaware am 13.4. wurde der Verkauf der
Revell GmbH
zu Gunsten eines Unternehmens der
internationalen Beteiligungsgruppe Quantum Capital
Partners
(QCP) aus München als Alleingesellschafter
bestätigt. Die Hobbico Inc.-Gruppe in Champaign (USA)
hatte zum Jahreswechsel ein Restrukturierungsverfahren
eingeleitet und dabei ihre Pläne bekannt gegeben, die Revell
GmbH Unternehmensgruppe zu verkaufen. Das operative
Geschäft soll durch diesen Wechsel jedoch in keinster Weise
beeinträchtigt werden. Übertragen wurden dabei auch
wesentliche Vermögenswerte für das Nordamerika-Geschäft,
wie unter anderem Namensrechte und insbesondere die für den
Plastikmodellbau wichtige, umfangreiche Formenbank. Die
bisherige Geschäftsführung unter Leitung von Stefan
Krings
wird künftig das gesamte weltweite Geschäft von
Bünde aus steuern.
Ältere  Meldungen